Agile Transfor­mation

Ihr Weg hin zu einer agilen Organisation

In einer Welt, die von Volatilität, Ungewissheit, Komplexität und Ambiguität (VUCA) geprägt ist, stehen Unternehmen, Organisationsstrukturen und Führungskräfte vor immer neuen Herausforderungen wie Pandemien, Rohstoffknappheit, Energiekrisen, Inflation und digitale Disruption. In diesem sich ständig verändernden Umfeld müssen Unternehmen und Organisationen reaktionsfähig und wettbewerbsfähig bleiben. Dazu müssen Flexibilität, kontinuierliche Veränderung und Weiterentwicklung sowie agiles Denken und Handeln in unterschiedlichen Bereichen verankert und gelebt werden: Bei Führungskräften und Mitarbeiter:innen, auf Management- und Teamebene, in Organisationsstrukturen und Prozessen sowie durch verwendete Methoden und gelebte Prinzipien. Eine agile Transformation fördert das notwendige Mindset und legt damit die Basis für nachhaltige Verbesserungen in Ihrem Unternehmen: schnellere Wertschöpfung, höhere Flexibilität und innovativere Produkte.

Agile Transformation mit Ventum

Ganzheitliche Transformationsberatung

Ganzheitliche
Transformationsberatung

Mit unserem ganzheitlichen Ansatz beraten wir Sie bei der agilen Transformation in allen relevanten Dimensionen: Kultur & Führung, Organisation & Struktur, Methoden & Prozesse, Tooling & Toolchain.Unsere Berater:innen arbeiten gemeinsam mit Ihnen daran, all diese Dimensionen zu gestalten und coachen Sie individuell auf Ihr Unternehmen und Ihre Herausforderungen zugeschnitten. Das reicht von der Einführung agiler Arbeitsmethoden im Team bis hin zur agilen Transformation komplexer Organisationsstrukturen. Unterschiedliche Denkmodelle und Frameworks wie „Lernende Organisation“, systemisches Denken, Emergenz, Scrum, SAFe etc. kombinieren wir mit unseren vielfältigen Erfahrungen. Dabei legen unsere Berater:innen besonderen Wert darauf, nicht nur agile Prozesse, Methoden und Strukturen zu liefern, sondern ein agiles Mindset bei Ihren Führungskräften und Mitarbeiter:innen zu etablieren, um eine langfristig erfolgreiche agile Kultur zu schaffen. Auf diesem Weg unterstützen wir Sie mit Change Management Expertise und den passenden Workshop-Methoden. Unser Ziel ist es, die selbstorganisierten Teams in Ihrem Unternehmen mit zunehmender agiler Reife zu mehr Eigenverantwortung zu führen.

Zwei Personen stehen vor einem Whiteboard an dem Post-its hängen

Maßgeschneiderte
Agilisierung

Als Agile Coaches und Agile Enabler finden und entwickeln wir gemeinsam mit Ihnen passgenaue Lösungen für Ihre Organisation und Ihre aktuellen Herausforderungen. Frameworks und Methoden wählen wir individuell nach Ihren Zielen und dem jeweiligen Anwendungsfall aus. Unsere Beratung bezieht sich immer auf den Business-Kontext. Bei der Entscheidungsfindung setzen wir auf gelebte Erfahrung und empirisches Vorgehen statt auf theoretische Prinzipien und Konzepte. Ein weiterer Erfolgsfaktor ist das Arbeiten in crossfunktionalen Teams. Wir vernetzen uns proaktiv mit Kolleg:innen und Mitarbeiter:innen aus verschiedenen Disziplinen und gestalten mit gebündelten unterschiedlichen Expertisen den größtmöglichen Mehrwert für Ihr Unternehmen und Ihre agile Transformation.

In wenigen Schritten zur agilen Transformation

Ready

Diese Phase dient der Vorbereitung. Insbesondere ein gemeinsames Verständnis der Zielsetzung, die Übergabe & Sichtung der bereits entstandenen Inhalte, Rahmenbedingungen und Erfolgsfaktoren bei Stakeholdern und Programmteilnehmer:innen ist hier wichtig. Dazu werden die Ziele weiter heruntergebrochen, abgestimmt und das Commitment im gesamten Programm sowie im Top-Management eingeholt.

Steady

In dieser Phase geht es um die Aufnahme des Status Quo und in einem zweiten Schritt um die erste Planung der Transformation. Es werden spezifische Ist-Analysen (z.B. Wertstromanalyse, Capability Based Planning, Culture Assessment) durchgeführt, Gaps zu den Zielsetzungen identifiziert, Themen priorisiert, abgestimmt und darauf aufbauend die kurz-, mittel- und langfristigen Roadmaps geplant.

Go

In der Go-Phase gehen wir iterativ vor, um durch frühes Testen zu lernen, Risiken zu reduzieren und damit den Erfolg der Transformation zu sichern. Dabei orientieren wir uns an Frameworks, Methoden und Best Practices, die zu Ihrer Organisation passen. Die Themen aus der Steady-Phase werden runtergebrochen, geplant und umgesetzt.

Flow

In dieser Phase geht es vor allem darum, das Transformationsprogramm in den Regelbetrieb einzuarbeiten. Spätestens zu diesem Zeitpunkt ist die Organisation in der Lage, die strategische Roadmap eigenständig weiter umzusetzen. Mit der Abschlussdokumentation und dem Enablement der Mitarbeiter:innen wird das Transformationsprogramm abgeschlossen, die Transformation in Richtung der strategischen Ziele geht hingegen weiter.

Ihre Ansprechpartnerin

Helen
Gebre

Senior Managerin und Expertin für agiles Arbeiten

Helen Gebre Ventum Consulting

"Wir beraten und coachen Sie individuell von der Implementierung agiler Vorgehensweisen auf Teamebene bis hin zur agilen Ausrichtung einer komplexen Organisation."

– Helen Gebre, Ventum Consulting

Unsere Partner

Kernelemente von agiler Transformation

Die Transformation eines Unternehmens zu einer agilen Organisation erfordert ein Umdenken in der Organisationsstruktur und im Management. Ergebnisse und Erfahrungen müssen als Grundlage für Entscheidungen dienen, um den Wandel erfolgreich zu gestalten und die Anpassungsfähigkeit des Unternehmens zu erhöhen. Es gibt verschiedene Dimensionen, die agil gestaltet werden können, z.B. IT, Kultur, Organisation, Strategie und Führung.

Um die agile Transformation zu beginnen, bedarf es einer detaillierten Analyse des Ist-Zustandes und einer klaren Zielsetzung. Diese bildet die Grundlage für die Auswahl der eingesetzten Methoden und Frameworks, die im Unternehmen etabliert werden sollen, um die Basis für Agilität in der Organisationsstruktur zu legen.
Ein wichtiger Bestandteil zur Etablierung einer agilen Kultur ist die Zusammenarbeit im Team. Teammitglieder sollten in der Lage sein, Verantwortung zu übernehmen und in retrospektiven Phasen Erfahrungen und Fehler zu reflektieren, um kontinuierliche Verbesserungen voranzutreiben.

Um Führung nach agilen Prinzipien zu gestalten, muss die Befähigung von Mitarbeiter:innen und Teams, Probleme eigenständig zu lösen und Projekte voranzutreiben, im Mittelpunkt stehen. Die Führungsebene nimmt in diesem Kontext eher eine unterstützende als eine anleitende Rolle ein.

Agile Transformation ist kein einmaliges Projekt. Vielmehr handelt es sich um einen kontinuierlichen Verbesserungs- und Anpassungsprozess. Selbst Organisationen, die bereits einen hohen Grad an Agilität erreicht und auf allen Ebenen verankert haben, optimieren ihre agilen Praktiken kontinuierlich.

Ventum Büro München 6

Typische Szenarien agiler Transformation

In der heutigen Geschäftswelt ist die Agilität eines Unternehmens von entscheidender Bedeutung für den Erfolg. Dabei gibt es kein Patentrezept, das für jedes Unternehmen funktioniert. Vielmehr geht es darum, aus Erfahrungen und bestehenden Methoden und Frameworks eine agile Organisationsstruktur zu erarbeiten, die zu Ihrem Unternehmen, seinen Herausforderungen und Zielen passt. Um die agile Transformation erfolgreich zu gestalten, können Berater:innen und Coaches in diesem Zusammenhang einen hohen Wertbeitrag leisten, da sie über einen hohen Erfahrungsschatz und Methodenwissen verfügen, um die passenden Methoden und Frameworks für Ihr Unternehmen zu identifizieren und anzupassen.

Typische Szenarien sind die Identifikation von Chancen und Rahmenbedingungen für agiles Vorgehen, die Bildung einer Produkt- und Unternehmensvision, die Erstellung einer Change-Roadmap, die Etablierung des agilen Anforderungsprozesses, Ausbildung und Coaching von Führungskräften, Product Ownern und weiteren Rollen, sowie die Zusammenstellung agiler Teams innerhalb der Organisationsstruktur.

Für die agile Transformation größerer Unternehmen und Organisationen kann auch ein skaliertes Modell sinnvoll sein. Als Berater:innen validieren wir hierbei verschiedene agile Skalierungs-Frameworks und identifizieren in enger Zusammenarbeit das für Ihr Unternehmen geeignete Modell. Auch hier unterstützen wir Sie bei der Anpassung der Organisationsstruktur, dem Coaching und Training von Führungskräften und den entsprechenden neuen Rollen im agilen Setup. Gemeinsam mit Ihnen definieren wir Prozessanpassungen und bilden diese mit den entsprechenden Tools ab.

Je nach Unternehmensumfeld sind auch spezifischere Szenarien denkbar. Dazu gehören beispielsweise die Schärfung agiler Abrechnungsmodelle mit Lieferanten, Change Coaching, die Entwicklung und Implementierung eines maßgeschneiderten Priorisierungsprozesses oder der Aufbau einer eigenen JIRA-Instanz.

Typische Szenarien agiler Transformation

Häufig gestellte Fragen zu agiler Transformation

Bei einer agilen Transformation verändert ein Unternehmen oder eine Organisation seine Arbeitsweise und Unternehmenskultur grundlegend, um agile Prinzipien und Arbeitsweisen zu etablieren. Agilität bezieht sich in diesem Kontext auf die Fähigkeit einer Organisation, sich schnell anzupassen, flexibel zu reagieren und ihre Prozesse, Produkte und Dienstleistungen kontinuierlich zu verbessern.  Bestandteile von agiler Transformation sind unter anderem: 
  • Veränderung der Kultur 
  • Veränderung der Arbeitsweisen 
  • Anpassung der Prozesse 
  • Schulung und Entwicklung der Mitarbeiter:innen 
  • Veränderung der Führung 
  • Kontinuierliche Verbesserung 
Agile Transformationen können in unterschiedlichen Branchen und Organisationen stattfinden. Sie werden häufig als Reaktion auf die Notwendigkeit initiiert, in einem sich schnell verändernden Marktumfeld wettbewerbsfähig zu bleiben. Eine agile Transformation und damit ein gewisser Veränderungsprozess ist jedoch auch mit Herausforderungen verbunden und erfordert ein starkes Engagement der Führungskräfte und des Managements sowie eine sorgfältige Planung und Umsetzung. 

Die Dauer einer agilen Transformation kann stark variieren und hängt von mehreren Faktoren ab, wie z.B. der Größe und Komplexität der Organisation, der bestehenden Kultur und Arbeitsweise, der Veränderungsbereitschaft der Führungskräfte und Mitarbeiter:innen und den spezifischen Zielen der Transformation. Es ist außerdem zu beachten, dass jede Abteilung in den Veränderungsprozess involviert sein muss. 

Insgesamt kann der Veränderungsprozess einer agilen Transformation von einigen Monaten bis zu mehreren Jahren dauern. Es ist wichtig, dass die Organisation den Prozess als langfristige Investition betrachtet, um die Vorteile der Agilität nutzen zu können. Um den Transformationsprozess zu beschleunigen, können agile Coaches oder Berater hinzugezogen werden, die bewährte Methoden und Erfahrungen einbringen können. 

Agile Vorgehensmodelle sind methodische Ansätze für die Planung, Entwicklung und das Management von Projekten und Aufgaben, die auf agilen Prinzipien basieren. Diese Modelle betonen Flexibilität, Zusammenarbeit, Kundenorientierung und kontinuierliche Verbesserung. Die wohl bekanntesten Frameworks sind Scrum und Kanban. 

Bei Scrum liegt der Schwerpunkt auf regelmäßigen, zeitlich begrenzten Arbeitsabschnitten, so genannten Sprints, in denen ein funktionsfähiges Produktinkrement erstellt wird. Das Framework beinhaltet klare Rollen (Scrum Master, Product Owner, Entwicklungsteam) und Events (Sprint Planning, Daily Stand-up, Sprint Review, Sprint Retrospective). 

Kanban ist ein agiles Modell, das sich auf die Visualisierung des Arbeitsprozesses und die Begrenzung des Work in Progress konzentriert. Teams verwenden typischerweise ein Kanban-Board, um den Fortschritt der Aufgaben zu verfolgen und den Arbeitsfluss zu optimieren. 

Weitere agile Frameworks sind Extreme Programming (XP), Lean Software Development, Crystal, Feature-Driven Development (FDD), Dynamic Systems Development Method (DSDM) und Agile Unified Process (AUP). Diese Frameworks sind eher für kleinere Teams geeignet. 

Um eine große Organisation als Ganzes agil auszurichten, müssen diese Frameworks skaliert werden. Auch hier gibt es vorgefertigte Modelle wie z.B. SAFe (Scaled Agile Framework). Ein „perfektes“ Framework gibt es nicht – vielmehr hängt die Auswahl eines geeigneten Modells jeweils von den spezifischen Anforderungen eines Projektes oder einer Organisation ab. Jedes Modell hat seine eigenen Prinzipien, Praktiken und Tools, die flexibel eingesetzt und an die Bedürfnisse Ihres Unternehmens angepasst werden können. 

Scrum und Agilität sind zwei Begriffe, die oft zusammen verwendet werden, aber unterschiedliche Bedeutungen und Anwendungen haben. Der Hauptunterschied besteht darin, dass Agilität eine allgemeine Philosophie oder Denkweise ist, während Scrum eine spezifische Methode ist, die innerhalb dieses agilen Rahmens verwendet wird. 

Agilität ist eine grundlegende Denkweise, die die Fähigkeit einer Organisation oder eines Teams beschreibt, sich schnell an sich ändernde Anforderungen und Umstände anzupassen. Zusammenarbeit, Kundenorientierung, Flexibilität und kontinuierliche Verbesserung werden durch Agilität gefördert. Agile Prinzipien sind in verschiedenen Methoden und Frameworks verankert. 

Scrum ist ein solches spezifisches Framework. Es dient der Organisation und dem Management komplexer Projekte oder Aufgaben. Der Schwerpunkt liegt auf regelmäßigen, zeitlich begrenzten Arbeitsabschnitten, so genannten Sprints, in denen ein funktionsfähiges Produktinkrement erstellt wird. Das Framework beinhaltet klare Rollen (Scrum Master, Product Owner, Entwicklungsteam) und Events (Sprint Planning, Daily Stand-up, Sprint Review, Sprint Retrospective). Scrum zielt darauf ab, Transparenz, Kontrolle und Anpassungsfähigkeit in einem Team zu fördern und kontinuierliche Verbesserung zu unterstützen. Neben Scrum gibt es zahlreiche weitere agile Methoden und Frameworks, die je nach den spezifischen Anforderungen und Zielen eines Projekts oder Teams eingesetzt werden können. 

Wenn eine Organisation bestimmte Ziele und Herausforderungen hat, die mit agilen Methoden effektiv angegangen werden können, kann eine agile Transformation sinnvoll sein. Faktoren, die für eine agile Transformation sprechen, sind z.B: 

  • Schnelllebige Branchen 
  • Komplexe Projekte 
  • Kundenorientierung 
  • Verbesserte Zusammenarbeit 
  • Hohe Veränderungsgeschwindigkeit 
  • Kontinuierliche Verbesserung 
  • Entwicklung von innovativen Produkten 
  • Beteiligung der Mitarbeiter:innen 

Es ist wichtig zu beachten, dass eine agile Transformation nicht für jede Organisation oder in jeder Situation geeignet ist. Sie erfordert einen sorgfältigen Planungsprozess und die Bereitschaft, bestehende Arbeitsweisen und Kulturen zu überdenken. Vor einer agilen Transformation evaluieren wir daher gemeinsam mit Ihnen sorgfältig Ihre spezifischen Ziele, Herausforderungen und Anforderungen an die Organisation, um sicherzustellen, dass Agilität der richtige Ansatz ist.

Jetzt unverbindlich ein Erstgespräch vereinbaren

TISAX und ISO-Zertifizierung nur für den Standort in München




    *Pflichtfeld

    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Herz.

    Nach oben scrollen