Allgemeine Geschäftsbedigungen (AGB) für öffentliche Kurse

Rechtsstand: 12.09.2017

§ 1 Gegenstand der allgemeinen Geschäftsbedingungen
(1) Die allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) regeln das Vertragsverhältnis zwischen der Ventum Consulting GmbH & Co. KG (nachfolgend „Ventum“ genannt) und dem/der Teilnehmer/In (nachfolgend „Teilnehmer“ genannt) bei Nutzung, Zahlung und Durchführung angebotener und vereinbarter offener Schulungsleistungen. Sie gelten für den gesamten Geschäftsverkehr mit dem Teilnehmer und sind Bestandteil des Vertrages, ergänzende, widersprechende oder anderweitig abweichende Geschäftsbedingungen des Teilnehmers und seiner zugehörigen Organsisation sind ausgeschlossen.
(2) Änderungen, Ergänzungen oder Nebenabreden jeglicher Art bedürfen der ausdrücklichen schriftlichen Bestätigung durch die Ventum.
(3) Für andere Dienstleistungen der Ventum (z.B. Inhouse-Schulungen, Coaching und Beratung) sind diese AGB nicht gültig

§ 2 Vertragsabschluss
(1) Ein Vertrag kommt durch die Auftragserteilung des Teilnehmers sowie die entsprechende Auftragsannahme der Ventum zustande. Die Auftragserteilung durch den Teilnehmer und die Auftragsannahme durch die Ventum kann durch das Absenden einer E-Mail, durch einen schriftlichen Auftrag oder mündlich durch einen telefonischen Auftrag oder persönlich erfolgen. Aus didaktischen und räumlichen Gründen ist die Teilnehmerzahl begrenzt.
(2) Die Teilnehmer werden nach der Reihenfolge der Anmeldung berücksichtigt. Jeder Teilnehmer erhält nach Eingang seiner Auftragserteilung eine Bestätigung oder Ablehnung per E-Mail.

§ 3 Kursgebühren
(1) Die Höhe der Teilnahmegebühr richtet sich nach den aktuellen Preisangaben auf der Homepage der Ventum. Sämtliche Leistungen verstehen sich exklusive der gesetzlich gültigen Umsatzsteuer in Höhe von derzeit 19%. Die publizierten Preise können jederzeit ohne besondere Ankündigung geändert werden. Die Gebühren für den Besuch des Kurses sind in der Währung der Rechnungsstellung zu entrichten und bis zum ersten Kurstag fällig, wenn kein anderes Zahlungsziel auf der Rechnung angegeben ist.
(2) Mögliche von der Ventum angebotene verschiedene Rabattmöglichkeiten sind nicht kombinierbar. Dies gilt auch für bereits rabattierte Gesamtpreise. Der Teilnehmer erhält grundsätzlich den günstigsten Rabatt.
(3) Eine nur zeitweise Teilnahme am gebuchten Kurs berechtigt den Teilnehmer nicht zu einer Minderung der Schulungsgebühr. Bei Überschreitung der Zahlungsfrist ist die Ventum berechtigt, ohne weitere Mahnung Verzugszinsen gem. den gesetzlichen Regelungen zu berechnen.

§ 4 Absagen und Widerrufsrecht
(1) Die Anmeldung ist verbindlich. In einem Verhinderungsfall kann der Teilnehmer jederzeit eine Ersatzperson kostenfrei anmelden. Bis 15 Arbeitstage vor Kursbeginn kann der Teilnehmer sich ohne Kostenfolge umbuchen oder abmelden. Die Abmeldung des Teilnehmers ist der Ventum in Textform mitzuteilen.
(2) Bei einer Abmeldung oder Änderung nach Ablauf dieser Frist gelten folgende Konditionen:

  • Umbuchung des Termins — 10% der Kursgebühr
  • Abmeldung bzw. Fernbleiben vom Kurs — 100% der Kursgebühr

Eine Änderung oder Abmeldung kann der Teilnehmer der Ventum unter unten genannter Telefonnummer oder E-Mail-Adresse mitteilen.
(3) Die Ventum wird spätestens zehn Arbeitstage vor Kursbeginn entscheiden, ob der Kurs stattfindet. Die Ventum behält sich Absagen aus organisatorischen und technischen Gründen (etwa bei Nichterreichen der vom Schulungstyp abhängigen Mindestteilnehmerzahl oder kurzfristigem, krankheits-bedingten Ausfall des Referenten) vor. Im Falle einer Absage seitens der Ventum erfolgt in Absprache mit dem Teilnehmer eine Umbuchung auf einen anderen Termin und/ oder Veranstaltungsort gemäß Absatz 5. Ist dies nicht möglich, erhält der Teilnehmer seine bezahlten Kursgebühren zurück; weitergehende Ansprüche eventuell betätigter Ausgaben (z.B. Flugtickets, Hotelbuchungen) bestehen nicht.

§ 5 Durchführungsabweichung
(1) Die Ventum ist berechtigt, erforderliche inhaltliche, methodische und organisatorische Änderungen und Aktualisierungen vor oder während des Kurses vorzunehmen, soweit diese den Nutzen des angekündigten Kurses für den Teilnehmer nicht wesentlich ändern.
(2) Die Ventum behält sich vor, Termine und Durchführungsorte zu ändern und vorgesehene Referenten im Bedarfsfall (z.B. Unfall oder Krankheit) durch andere, hinsichtlich des angekündigten Kursinhaltes gleichwertig qualifizierte Personen zu ersetzen.
(3) Die Ventum ist unabhängig von Art und Inhalt der Schulung berechtigt, sich bei der Erfüllung ihrer vertraglichen Pflichten uneingeschränkt der Mithilfe gleichwertig qualifizierter Dritter zu bedienen.

§ 6 Kursleistungen
(1) Beschreibung, Zielgruppe, Inhalte, Preise, Leistung, Details über den/ die Referenten, Methode, Voraussetzung und Ort sind den jeweiligen Kursbeschreibungen zu entnehmen.
(2) Die Reise- und Unterkunftskosten gehen zu Lasten des Teilnehmers. Verpflegungskosten gehen ebenfalls zu Lasten des Teilnehmers, sofern nicht in der jeweiligen Kurs-beschreibung anders angegeben.
(3) Die im Rahmen der Schulung zur Verfügung gestellten Dokumente werden nach bestem Wissen und Kenntnisstand erstellt. Haftung und Gewähr für die Korrektheit, Aktualität, Vollständigkeit und Qualität der Inhalte sind ausgeschlossen.

§ 7 Teilnahmebescheinigung und Zertifizierung
Der Teilnehmer erhält bei erfolgreichem Kursabschluss eine Teilnahmebescheinigung. Je nach Kurstyp wird der Teilnehmer zur Prüfungsabnahme oder zur Ausstellung des Zertifikates bei der dritten Zertifizierungsstelle angemeldet (z.B. Scrum Alliance). Der Teilnehmer muss hierzu über die gesamte Kursdauer anwesend sein.

§ 8 Urheberrechte und Copyright
(1) Die Ventum räumt dem Teilnehmer das einfache Recht ein, die Schulungsunterlagen für ausschließlich eigene und interne, nicht kommerzielle Zwecke zu nutzen. Alle weitergehenden Rechte, einschließlich der Übersetzung, des Nachdrucks und der Vervielfältigung der Schulungsunterlagen oder von Teilen daraus, behält sich die Ventum vor.
(2) Ohne schriftliche Genehmigung der Ventum dürfen die Schulungsunterlagen oder Teile hieraus nicht – auch nicht für Zwecke der Unterrichtsgestaltung – reproduziert und insbesondere unter Verwendung elektronischer Systeme verarbeitet, vervielfältigt, verbreitet oder zu öffentlichen Wiedergaben benutzt werden. Die Aufnahme des Kurses mit elektronischen Systemen (Audio, Video) ist ohne Einwilligung der Ventum nicht gestattet.

§ 9 Haftung
(1) Die Ventum haftet in Fällen des Vorsatzes oder der groben Fahrlässigkeit gemäß der gesetzlichen Bestimmungen. Die Haftung für Garantien erfolgt verschuldensunabhängig. Für leichte Fahrlässigkeit haftet die Ventum ausschließlich nach den Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes (ProdHaftG), wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder wegen der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Der Schadensersatzanspruch für die leicht fahrlässige Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist jedoch auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt, soweit nicht wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit gehaftet wird. Für das Verschulden von Erfüllungsgehilfen und Vertretern haftet die Ventum in demselben Umfang. Die Regelung des vorstehenden Absatzes erstreckt sich auf Schadensersatz neben der Leistung, den Schadensersatz statt der Leistung und den Ersatzanspruch wegen vergeblicher Aufwendungen, gleich aus welchem Rechtsgrund, einschließlich der Haftung wegen Mängeln, Verzugs oder Unmöglichkeit.
(2) Die Website der Ventum enthält Links zu Websites von Dritten. Die Ventum stellt diese Links als zusätzlichen Service bzw. aus Gefälligkeit zur Verfügung. Die Ventum hat keine Einflussmöglichkeiten auf Inhalte der verlinkten Websites von Dritten. Daher haftet die Ventum nicht für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der dort gemachten Angaben. Des Weiteren distanziert sich die Ventum ausdrücklich vom Inhalt aller verlinkten Seiten. Für die Funktionsfähigkeit und/ oder Richtigkeit der Seiten oder darauf angebotenen Daten, Dienst- oder Werkleistungen übernimmt die Ventum keine Gewährleistung und haftet unter keinen Umständen für Schäden bzw. Folgeschäden oder irgendeine Art von Verlusten, die durch den Betrieb, den Nicht-Betrieb, den Gebrauch oder die Verwendung in irgendeiner Form mittelbar oder unmittelbar hervorgerufen werden. Die Ventum macht darauf aufmerksam, dass vertragliche Beziehungen zu Dritten ausschließlich nach deren Geschäftsbedingungen zu Stande kommen.

§ 10 Datenschutz und Datenspeicherung
(1) Die Daten des Teilnehmers (Anrede, Titel, Name des Teilnehmers, Name der zugehörigen Organisation, Postanschrift des Teilnehmers oder der zugehörigen Organisation, Telefonnummer, E-Mail-Adresse) werden für interne Zwecke der Kursabwicklung, -abrechnung und eigene geschäftliche Werbezwecke elektronisch unter strikter Beachtung des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) durch die Ventum gespeichert und verarbeitet. Der Teilnehmer erteilt hierzu seine ausdrückliche Zustimmung.
(2) Sofern mit der Schulung ein Zertifikat erworben wird, welches über eine dritte Zertifizierungsstelle ausgegeben wird (z.B. Scrum Alliance), erteilt der Teilnehmer seine ausdrückliche Zustimmung, dass die Ventum sämtliche Daten des Teilnehmers an die dritte Zertifizierungsstelle übermittelt, die für die Prüfungsabnahme oder die Ausstellung des Zertifikates relevant sind.
(3) Der Teilnehmer kann der Verwendung seiner Daten für Werbezwecke widersprechen. Dies ist der Ventum unter Beifügung des Werbemittels mit eigener Anschrift an unten genannte Post- oder E-Mail-Adresse mitzuteilen.

§ 11 Allgemeine Bestimmungen
(1) Die Ventum behält sich das Recht vor, das Programmangebot sowie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen jederzeit anzupassen. Es gelten jeweils die bei Vertragsabschluss geltenden Bestimmungen, die der Teilnehmer schriftlich bei der Kursbestätigung erhält. Die aktuell gültigen Bestimmungen können jederzeit auf der Website der Ventum eingesehen werden.
(2) Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Übereinkommens über den internationalen Kauf beweglicher Güter. Erfüllungsort ist, sofern nichts Anderes vereinbart ist, München. Alle Streitigkeiten, die sich im Zusammenhang mit diesen AGB, ihrer Gültigkeit oder auf deren Basis durchgeführten Kursen ergeben, werden vor Einschaltung der Gerichte nach der Schiedsgerichtsordnung der Industrie- und Handelskammer (IHK München und Oberbayern) geschlichtet. Gerichtsstand für alle entsprechenden Streitigkeiten ist beim Landgericht München I.
(3) Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB nicht wirksam sein, wird dadurch die Gültigkeit der AGB im Übrigen nicht berührt. Unwirksame Bestimmungen sind durch solche Bestimmungen zu ersetzen, die den von den Vertragsschließenden mit der unwirksamen Bestimmung verfolgten wirtschaftlichen Zielsetzungen am nächsten kommen. Dasselbe gilt, sollte ein Teil der AGB durch den Wegfall der Geschäftsgrundlage unwirksam werden.

Kontakt:
Ventum Consulting GmbH & Co. KG
Infanteriestr. 11a
D-80797 München
Telefon: +49 (89) 122 219 64 – 2
Fax: +49 (89) 122 219 64 – 25
E-Mail: info@ventum.de