Virtuelle Entwicklungsstände werden auf Datenkonsistenz, Kollisionen und Vollständigkeit überprüft, um kostspielige Änderungen innerhalb des Entwicklungsprozess zu verringern. Dabei erschweren die sich stetig ändernden Produktdaten und das Vorhandensein verschiedenster Systeme die standardisierte Bearbeitung der Datenfehler. Viele Systembrüche, manuelle Bearbeitungsschritte und hoher Abstimmungsaufwand sind die Folge. Die Lösung: Eine leichtgewichtige, durchgängige Lösung mit direkter CAD-Datenintegration.

  • Vermeidung von Systembrüchen
  • Arbeiten auf aktuellsten Datenständen durch direkte CAD-Datenintegration
  • Verbesserte Kommunikation der Prozessbeteiligten
  • Transparenz über den Prozessfortschritt

Herausforderung

Die Brücke zwischen IT, Fachbereich und Entwicklungspartner bilden.

Unser Kunde ist ein weltweit agierendes Unternehmen in der Automobilbranche und zählt zu den größten Wirtschaftsunternehmen Deutschlands. Um die Anforderungen eines durchgängigen, virtuellen Geometrieabsicherungsprozess zu ermöglichen, muss die Lösung von der Anforderungsaufnahme bis zur Umsetzung gesteuert werden. Die Herausforderung: Die Integration verschiedener Fachbereiche, die neue Technologie (Teamcenter Active Workspace) und die unterschiedlichen Erwartungen an Funktionalität und Benutzerfreundlichkeit der Lösung.

Lösung

Agilität und die Etablierung einer transparenten, offenen Kommunikation.

Das agile Vorgehen mit Offshore-Entwicklung erfordert eine strukturierte Onsite-Steuerung. Hier liegt der Fokus auf der Integration der verschiedenen Teams - sowohl auf Kundenseite, als auch auf Integratorenseite. Mit unserer Expertise aus den Bereichen Agile und Projektmanagement können wir diese Rolle erfolgreich übernehmen.
Das Spannungsfeld der dynamischen Anforderungen des Fachbereiches und den vorhandenen Rahmenbedingungen der Kauflösung wird durch Workshops koordiniert und gesteuert. Immer im fachlichen Austausch mit Ihnen und auf Grundlage einer klaren, transparenten Kommunikation.

Mehrwert

Einführung einer durchgängigen und benutzerfreundlichen Absicherungsplattform.

Mit der Einführung einer schlankeren Plattform wurde ein durchgängiger Absicherungsprozess etabliert. Dadurch wurden Dokumentationsfehler reduziert, eine einheitliche Arbeitsweise für alle Prozessbeteiligten geschaffen und eine verbesserte Kommunikation bei unserem Kunden sichergestellt. Durch die systematische Analyse und Aufnahme der Anforderungen entstand ein optimaler Austausch, der alle Prozessbeteiligten berücksichtigt. Dabei hat die geschaffene Transparenz unseren Kunden dazu befähigt, im Projektverlauf geänderte Anforderungen einzusteuern.

Kontakt

Philipp Karner

T. +49 89 122219642
philipp.karner@ventum.de

Matthias Müller

T. +49 89 122219642
matthias.g.mueller@ventum.de

Sind Sie bereit für neue Perspektiven? You decide where you will go.

Alle Jobs anzeigen

Zum Weiterlesen

Das könnte Sie auch noch interessieren: